Unser Basar - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Plattform Unser-Basar ermöglich es Veranstaltern ihren Basar online zu präsentieren. Verkäufer können online Nummern reservieren und Artikel und Preise erfassen. Interessierte können Informationen zu den Basaren erhalten. Veranstalter können die Abrechnungsfunktion nutzen um zu Kassieren und mit dem Verkäufer abzurechnen.

Die Plattform Unser-Basar

Unser-Basar ist eine Plattform für die Verwaltung von Nummernbasaren. Der Betreiber stellt die Plattform bereit und erhebt eine Nutzungsgebühr die er vom Veranstalter erhält.

Veranstalter registrieren sich als Nutzer auf der Plattform und richten einen Basar ein. Sie legen fest wie viele Nummern vergeben werden, welche Artikel zulässig sind und wie hoch die Gebühr für die Verkäufer ist.

Teilnehmer registrieren sich als Nutzer der Plattform und melden sich bei Basaren an. Teilnehmer können Verkäufer sein oder Nutzer die sich anderweitig für den Basar interessieren. Verkäufer reservieren eine oder mehrere Verkäufernummern, pflegen die zu verkaufenden Artikel ein und etikettieren diese.

Der Veranstalter bietet die Artikel im Namen des Verkäufers auf dem Basar an und kassiert den Preis vom Käufer. Der Veranstalter erhebt eine Gebühr für den Verkauf die er vom Verkäufer erhält, er rechnet nach dem Basar mit dem Verkäufer ab.

Der Veranstalter geht durch das Eintragen eines Basars eine Geschäftsbeziehung mit dem Betreiber ein. Der Verkäufer geht mit dem Anfordern einer Verkäufernummer eine Geschäftsbeziehung mit dem Veranstalter ein. Es besteht keine direkte Geschäftsbeziehung zwischen dem Betreiber und dem Verkäufer.

Rechte und Pflichten des Betreibers

Der Betreiber stellt die Plattform Unser-Basar ohne Gewährleistung auf Verfügbarkeit bereit. Der Betreiber haftet nur bei grob fahrlässigem Verhalten, anderenfalls ist die Haftung ausgeschlossen. Der Schadesersatzanspruch ist auf maximal den entrichteten Nutzungspreis beschränkt.

Der Betreiber hat das Recht den Zugang zu sperren oder zu löschen, wenn sich Hinweise auf ein regelwidriges Verhalten des Nutzers ergeben. Er muss den Nutzer weder über die Sperrung noch über die Gründe informieren.

Der Betreiber hat das Recht einen Basar zu sperren oder zu löschen, wenn sich Hinweise auf ein vertragswidriges Verhalten des Veranstalters ergeben.

Der Betreiber ist nicht für die Ware der Verkäufer verantwortlich. Er haftet insbesondere nicht für abhandengekommene oder beschädigte Artikel.

Der Betreiber ist nicht für die Abrechnung des Veranstalters mir dem Verkäufer verantwortlich. Er haftet insbesondere nicht für fehlende Auszahlungen des Veranstalters.

Der Betreiber hat das Recht jederzeit und ohne Ankündigung die Funktionen der Plattform zu ändern, zu erweitern oder einzuschränken

Der Betreiber hat das Recht die Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die Nutzer sind verpflichtet die Nutzungsbedingungen selbstständig auf Aktualisierungen zu prüfen. Die Änderungen gelten als akzeptiert wenn der Nutzer weiterhin die Plattform Unser-Basar nutzt.

Rechte und Pflichten der Veranstalter

Für die Nutzung von Unser-Basar als Veranstalter eines Basars ist eine Registrierung notwendig. Die Daten müssen vollständig und wahrheitsgemäß eingegeben werden. Der Veranstalter muss volljährig und geschäftsfähig sein.

Der Veranstalter ist für die Inhalte verantwortlich, die auf der Startseite seines Basars veröffentlicht werden. Dazu gehören auch die Inhalte verlinkter externer Seiten und Dokumente. Insbesondere dürfen keine strafbaren oder beleidigende Inhalte veröffentlicht werden.

Veranstalter haben das Recht, Teilnehmer vom Basar auszuschließen und deren Verkäufernummer(n) ohne Angabe von Gründen zurückzuziehen bzw. die Vergabe einer Verkäufernummer abzulehnen.

Veranstalter können jederzeit bis zum Beginn des Basars ohne Angaben von Gründen den Basar stornieren und alle Verkäufernummern zurückziehen. Findet der Basar statt ergibt sich der Nutzungspreis für die Plattform aus den bis zur Stornierung vergebenen Verkäufernummern.

Der Veranstalter ist verpflichtet sorgsam mit den persönlichen Daten der Teilnehmer umzugehen. Er darf diese nur für den Zweck des Basars verwenden und keinesfalls an Dritte weitergeben. Der Veranstalter ist berechtigt Aufgaben des Basars an Mitarbeiter und Helfer zu übertragen. Der Veranstalter haftet für seine Mitarbeiter und Helfer.

Der Veranstalter hat das Recht jeden einzelnen Artikel ohne Angabe von Gründen vom Verkauf auszuschließen. Er darf Ware, die nicht den Kriterien des Basars entspricht aussortieren.

Der Veranstalter ist verpflichtet sorgsam mit der, ihm vom Verkäufer anvertrauten, Ware umzugehen. Er muss durch durch geeignete Maßnahmen das Risiko für Verlust oder Beschädigung minimieren. Der Veranstalter haftet aber nicht für Verlust oder Beschädigung der Ware, das Risiko liegt allein beim Verkäufer.

Der Veranstalter hat das Recht nicht rechtzeitig abgeholte, unverkaufte Ware zu entsorgen oder an Dritte zu spenden.

Der Veranstalter hat die Pflicht die Einnahmen aus dem Verkauf der Ware, abzüglich der Gebühren, zeitnah an den Verkäufer weiterzugeben. Er ist für die korrekte Berechnung und Protokollierung verantwortlich.

Der Veranstalter hat das Recht Ergänzungen und Präzisierungen zu diesen AGB, betreffend seiner Geschäftsbeziehung zu den Verkäufern, festzulegen.

Rechte und Pflichten der Teilnehmer

Für die Anmeldung bei einem Basar als Teilnehmer ist eine Registrierung mit persönlichen Daten notwendig. Das Passwort ist sicher zu verwahren und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Beim Verdacht auf unberechtigten Zugriff auf sein Konto wird der Teilnehmer den Betreiber per Email informieren.

Der Teilnehmer ist für alle Inhalte verantwortlich, die unter seiner Anmeldung eingestellt werden. Insbesondere dürfen keine strafbaren oder beleidigende Inhalte eingetragen werden.

Der Teilnehmer hat das Recht jederzeit und ohne Angaben von Gründen die Registrierung löschen zu lassen.

Für Verkäufer ist eine Anmeldung beim Basar notwendig. Der Veranstalter erhält dadurch Einsicht auf die Daten des Teilnehmers.

Der Verkäufer hat das Recht jederzeit bis zum Beginn des Basars ohne Angabe von Gründen seine Verkäufernummer(n) zurückzugeben.

Der Verkäufer muss Eigentümer der angebotenen Ware sein. Die Ware muss den Kriterien des Basars entsprechen und korrekt etikettiert sein.

Der Verkäufer ist für die Qualität und korrekte Beschreibung der Ware verantwortlich. Er ist verpflichtet fehlerhafte oder falsch deklarierte Ware zurückzunehmen und den Verkaufspreis zu erstatten.

Der Verkäufer muss die Ware rechtzeitig, zur vom Veranstalter festgelegten Zeit, am vom Veranstalter festgelegten Ort abgeben. Er muss die nicht verkaufte Ware rechtzeitig, zur vom Veranstalter festgelegten Zeit, am vom Veranstalter festgelegten Ort abholen. Nicht rechtzeitig abgeholte Ware kann von Veranstalter anderweitig verwendet werden.

Der Verkäufer muss die Abrechnung des Veranstalters bei der Übergabe prüfen. Spätere Reklamationen werden nicht anerkannt.

Preise

Für Verkäufer und Interessenten ist die Nutzung von Unser-Basar kostenfrei.

Für Veranstalter ist die Registrierung eines Basars ohne Nummernvergabe und Abrechnung ebenfalls kostenfrei.

Die Nutzung der Online Nummernvergabe kostet 10,-EUR je 100 Nummern, ab 301 Nummern immer 40,-EUR.

Die Nutzung der Abrechnungsfunktion kostet zusätzlich 10,-EUR unabhängig von der Anzahl von Nummern.

Es handelt sich und eine reine Nutzungsgebühr. Es entsteht weder Anspruch auf Inhalte der Webseite, noch gehen Teile der Rechte an der Software auf den Veranstalter über.

Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.